SITEC - SH Sicherheitstechnik - Alarmanlagen

 

Sichere Verschlüsselung unserer Alarmanlagen

Bei uns funkt so schnell kein Gauner dazwischen

In der ARD-Sendung Plusminus vom 23.11.2016 wurde ein Thema behandelt, das viele Menschen derzeit beschäftigt: Die Sicherheit des privaten und geschäftlichen Eigentums durch Alarmanlagen.

Die Überraschung: Im Test sowohl günstiger als auch hochwertiger Anlagen konnten Spezialisten diese bei Nutzung der Funkfernbedienung dank spezieller Software knacken. Hier wurde einfach das Funksignal ausgelesen. Einige Anbieter argumentierten im Nachgang damit, dass bei Einbruchmeldeanlagen unterer Sicherheitsstufen keine besondere Verschlüsselung vorgeschrieben ist. Auch in unserem technischen Kundendienst und dem technischen Projektmanagement häuften sich die Anfragen.

Unsere Alarmanlagen System 8000 und System 100 gehen hier einen anderen Weg der Verschlüsselung, der Ihnen Kunden mehr Sicherheit bietet. Die Verschlüsselungsmethode entspricht dem geforderten Standard und wurde um weitere Codierungen erweitert. Zudem wird  eine rollierende Codierung für jede Funkübertragung verwendet. Die Systeme sind nach EN 50131, Sicherheitsgrad 2, zertifiziert. Zusätzlich werden jedoch noch weitere technische Sicherheitsstufen zur Scharf- oder Unscharfschaltung eingesetzt, welche über der Norm stehen und ein einfaches Überwinden, wie in dem Beitrag gezeigt, nicht ermöglicht. 

Lassen Sie sich nicht so schnell auslesen und informieren Sie sich bei einem SITEC SH Fachberater persönlich vor Ort.
 

 

Bei uns funkt so schnell kein Gauner dazwischen !!!

SITEC S.-H. Sicherheitstechnik Lühder
alarm@siteconline.de